Schutz – Erholung – Erziehung

Wörthersee Seilbahn: Grossmann braucht die Steinwelten, braucht eine Landesausstellung ..braucht Uhren-Schmuckmesse und…

Jede Tourismusinitiative sollte  dankbar begrüßt werden. So auch das Großprojekt „Kärnten Park“, vorgestellt vom Unternehmenssprecher Herrn Mag. Karl Grossmann. Jede Tourismusinitiative bzw. alle Zukunftsinitiativen sollten natürlich auch bezüglich Nachhaltigkeit auf „Herz und Nieren“ geprüft werden.

Ich hatte das Glück bei jener Präsentation „Visionen für Kärnten“, veranstaltet von TPA (Steuerberatung- und Wirtschaftsprüfunternehmen), die Raiffeisen Bezirksbank Klagenfurt, die Junge Wirtschaft und die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN im Gasthaus Lutschounigg am 24. Nov. 2016 dabei zu sein.

Mehr noch, ich durfte nach der Präsentation Fragen stellen, wie z.B. was sagt Maria Wörth dazu? Oder jene betroffenen Wald -Grundstückbesitzer (Pyramidenkogel Nordhang)? Vor allem, was sagt die Katholische Kirche zu diesem Vorhaben?

Das die Seilbahn direkt von Pörtschach zum Pyramidenkogel führt wurde mir insofern bewusst, weil ich immer dachte, dass man von Maria Wörth hinzusteigen könnte. Leider NEIN, von Maria Wörth hinauf zum Kogel wird es eine andere Lösung geben.

Noch mehr staunte ich über jene zusätzlichen Angebote “ Downhill-  Mountainbikestrecken  und ein Walderlebnispfad“ beim Turmbereich. Mein staunen war insofern groß, weil es bei diesem Projekt  „Kärnten Park“ um sehr viel Geld geht und so denke ich mir, dazu bräuchte es ein wirklich einzigartiges TOP- Erlebnis, dass vor allem zum Turm passt z.B. die STEINWELTEN.

Seit März 2016, wo mir von der Gemeinde Keutschach die Idee Steinwelten zurückgegeben wurde, wurde es still um diese Idee. Das hat sich inzwischen geändert, ich wurde wiederholt angesprochen und natürlich denke ich, dass die STEINWLTEN die einzig wahre Ergänzung zum Holzturm ist. Nur mit den Steinwelten (eine Vielfalt an NaturSteingärten) könnte man eine Landesausstellung veranstalten und so ein Großprojekt „Kärnten Park“braucht ein gemeinsames LOGO.  Ein Ziel, eine Landesausstellung zwischen den Städten Villach und Klagenfurt, ein TOP – Ereignis.  Das eine Landesaustellung sinnvoll sein könnte zeigt auch der Vergleich „Seilbahn Klobenz„, (Kleine Zeitung, So 30.Okt.2016 Mit der Seilbahn zum Pyramidenkogel gleiten) nämlich die Bundesgartenschau 2011. Somit wären die Steinwelten die erste Gartenschau Österreichs mit dem Hauptthema STEIN, was natürlich auch die Vision Naturgärten Österreich unterstützen würde.

Die STEINWELTEN (Stein am Kogel) sind ein durch und durch NACHHALTIGES PROJEKT.

In erster Linie vor allem ÖKOLOGISCH, der Pyramidenkogel ist STEIN (ein Kogel, „Berg“ der Gemeinden Keutschach am See, Schiefling am See und Maria Wörth. Ist der „Berg“ der ganzen Wörtherseeregion) somit ist dieses Thema authentisch. Ideal passend zu den Pfahlbauten, zum Wörthersee Rundwanderweg und zum derzeit stattfindenden ZEITGEIST. Die Steinwelten sind SOZIAL. Keutschachs Bürgermeister Karl Dovjak verteile 2015 Glücksteine, weil Steine vor allem Verbundenheit mit dem Boden, dem Land vermitteln. Die Steinwelten sind jedoch auch ÖKONOMISCH. Sollte nach so einer Landesschau nur ein oder zwei Großmessen (incl.TOP- Erlebnisse (Schmuck – Uhren – Mode Messen) in Jahr stattfinden, würde es vor allem zu Unternehmen wie  JACQUES LEMANS  St. Veit und wie gesagt diesem immens Investionvolumen passen.

Der Pyramidenkogel bzw. der Holzturm braucht eine Umfeldgestaltung, das war immer schon Thema. Auf die Frage, braucht der Pyramidenkogel oder die „Steinwelten“ eine Seilbahn?, kann ich keine Antwort geben. Diese Antwort können nur Experten gemeinsam mit der Bevölkerung geben.

2 Kommentare zu “Wörthersee Seilbahn: Grossmann braucht die Steinwelten, braucht eine Landesausstellung ..braucht Uhren-Schmuckmesse und…”

  1. […] « Wörthersee Seilbahn: Grossmann braucht die Steinwelten, braucht eine Landesausstellung ..braucht Uh… […]

  2. […] Naturgarten » Pyramidenkogel, Steinwelten und Naturgarten Teil 64: Sonnwendfeiern in Kärnten bei Wörthersee Seilbahn: Grossmann braucht die Steinwelten, braucht eine Landesausstellung ..braucht Uh… […]

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *