Schutz – Erholung – Erziehung

Was würde Univ. Dr. Raimund Jakesz zu einem Herz – NaturHeilgarten sagen

Schuld gibt es gar nicht,
es gibt nur Verantwortung!

Aufmerksam wurde ich durch eine persönliche Zusendung „Landwirtschaftskammer Kärnten Außenstelle Feldkirchen Einladung Bezirksbildungstag 2017 Heilung des Herzens“. Wofür ich an dieser Stelle Danke sagen möchte und  Gratulation an die Landwirtschaftskammer bzw.  Ländliches Fortbildungsinstitut zu diesen beeindruckenden Bezirksbildungstagen 2017.

Ich war derart überrascht der Saal in Steindorf GH Gfrerer Lipp (Nadling) war, fast möchte ich sagen überfüllt. Die Organisation hervorragend: Frau Ing. Monika Huber (LK Kärnten, LebensWirtschaftsberaterin), BR Sigrid Tauchhammer und Bürgermeister Georg Kavalar zauberten an diesem Nachmittag. Dann der Vortrag von Uni.Prof. Dr. Raimund Jakesz (Medizinische Universität Wien) mehr als drei Stunden, bis zum Schluss eine Aufmerksamkeit die ich lange nicht mehr erlebt habe. Ich konnte so eine Souveränität nicht glauben, bin anschließend nach Ehrental / Klagenfurt gefahren und erlebte die gleiche Ergriffenheit des Publikums wie in Steindorf.
Ich war sprachlos…

Seine Botschaft war Heilung… Heil sein und Lebensfreude. Sein Wunsch: Heilung ein gemeinsames Ziel von Schulmedizin und Komplementärmedizin zum Wohle des Menschen.

Gerne würde ich seine Gedanken zu „Ganzheit des Raumes“ über NaturHeilgarten erfahren? Vielleicht eine Antwort aus seinem Buch: Heilung des Herzens…

Das Heilige, Innerste des Herzes ist unser größtes Geheimnis.

Es ist ein Ort völliger Stille.
Es ist der Ort der Verbindung in Liebe.
Dies ist der Ort zu danken und sich
für die Aufgabe des Herzens zu öffnen.
Es ist der Ort des Fühlens, des Berührtseins,
des Zaubers, des Wunders, der Heilung.

MEDI

Hellgrün – Rosa

1 Kommentar zu “Was würde Univ. Dr. Raimund Jakesz zu einem Herz – NaturHeilgarten sagen”

  1. Meine Reise zu acht verschiedenen Veranstaltungsorten anlässlich der Bildungstage für Bäuerinnen und Bauern in Kärnten hat mich außerordentlich beglückt. Ich war von dem großen Interesse, der tiefen Aufmerksamkeit und vor allem der aus dem Herzen kommenden Teilnahme an den Meditationen nahezu überwältigt, und habe sehr viele sehr sehr positive Eindrücke mitnehmen können. In vielen Einzelgesprächen wurde mir bedeutet, wie sehr manche Teilnehmer es genossen haben, aus ihrem Alltag herausgeholt zu werden, und sich mit einem spirituellen Thema zu beschäftigen, das entsprechend aufbereitet wurde.

    Ein Herz-Naturheilgarten nach den Vorstellungen von Albert Spitzer wäre etwas ganz Besonderes, und verdient es, mit aller Kraft unterstützt zu werden.

    Mit allen guten Wünschen von Herz zu Herz!

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *