Schutz – Erholung – Erziehung

Naturgartenkreis Teil 4: Orientierung

Sind Naturgartenkreise ein Netzwerk oder ein System?

Jedenfalls bei einer Naturgarten Orientierung geht es wie bei jeden anderem Interessensgebiet Netzwerk ums GANZE, oder wie Frau Elisabeth von Thadden es beschreibt: „…, dass Menschen sich die Welt lieber wohlgeordnet vorstellen wollen als chaotisch“.

Die Naturgartenbuchpartnerschaften entstanden aus dieser Erfahrung. Wo ich auch hinkam sagte man mir: „… einen Naturgarten haben wir auch“. Die meisten Gesprächspartner wollten über den Steinbruch nicht viel erfahren, sondern von ihren eigenen Natur- und Gartenjuwelen sprechen. Mit der Buchpartnerschaft entstand dann diese Einigung (Abkommen) man kann Zusammenarbeiten ohne gegenseitig abhängig (z.B. Zwang einer Mitgliedschaft) zu sein. weiterlesen »

Naturgarten und Tauschkreis

Talenttausch-Kärnten-MarktZeitungImmer wieder begegnete ich bei meiner Naturgartenarbeit Freunde des Tauschkreis und ich erkannte, dass alle gute Laune hatten. Es ist eine Herzlichkeit, ein Zuvorkommenheit, ein Entgegenkommen das mich erstaunte.

Tauschkreis-Kärnten-Vorstellung-Naturgarten2014 lernte ich Frau DI Loibl und der „Weg des Kreises“ kennnen und immer mehr interessierte ich mich für diese Magie des Kreises.

2015 hatte ich dann dieses Gespräch mit Herrn Roland Weber und die Frage: Was ist der Tauschkreis“, seine Antwort war: „Wenn den Tauschkreis kennen lernen möchtest musst dabei sein“.

Naturgartenkreise © Teil 3 …keltisches Rosenkreuz

Für das Naturgarten – Netzwerk, das nun in einer Kreisform vorgestellt wird, gab es ein Schlüsselerlebnis, ein A-ha Erlebnis: ich besuchte  Mitte Jänner 2015 den BIO- Bauernhof Karl Raab in Grafenstein. Am Küchentisch fiel mir auf, das es anstatt eines Kruzifix ein „keltisches“ Rosenkreuz gab.

Keltisches-Rosenkreuz-Hubert-StauberWie gesagt, es gab dieses „a-ha“- Erlebnis. Wie ich dieses Bild sah, wusste ich, so könnte das Naturgarten – Netzwerk funktionieren. Nämlich ähnlich wie sich zwei überschneidende Kreise verbinden und in ihrer Mitte eine Fischblase eine Mandorla entsteht, so kann durch die Verbindung Natur und Kultur (der Garten) ein Zwischenraum, ein Naturgarten, ein Raum des Zusammenseins entstehen.

Keltisches-Rosenkreuz-Kreise-und...Das besondere an diesem „keltischen“ Rosenholzdruck ist die liegende Acht die in Verbindung mit den zwei Kreisen folgendes  mitteilt: wenn zwei Kreise sich Harmonisch verbinden, wirkt das Unendlich … ein Kreis und noch ein Kreis… und noch ein Kreis.

Dieser Holzschnitt von Hubert Stauber aus St. Georgen im Lavanttal wurde zum Schlüssel des Naturgarten – Kreisnetzwerk.

Naturgarten und EU, Vorstellung LAK-CARNICA

2003  wurde ich zu einem EU-Projekt „Gartenreise-Mittelkärnten“ eingeladen. Leider konnte ich  mit dem Projekt Naturgarten – Steinbruch nicht daran  teilnehmen, weil die Gemeinde Keutschach am See damals kein Mitglied des LEADER-Programm war.

Folder-EU-Projekt-Standorte-Unterkärnten2014 wurde Keutschach am See Mitglied der EU- Region Rosental CARNICA und somit können Projekte eingereicht werden. Große Hoffnung für mich, für mich und das Naturgartenkonzept . Leider, Konzepte werden nicht so einfach angenommen und den Steinbruch „musste“ ich ja 2008 abgeben.

Folder-EU-Projekt-Was-ist-LAG-was-ist-LEADERSomit  möchte ich mich von ganzen Herzen bei Frau Mag.a (FH) Schönherr im Beisein von Herrn Armin Bostjancic-Feiman und Frau Andrea Aichholzer bedanken, dass ich mich dennoch nach dieser ersten Leader Sitzung in Keutschach am See mit dem Naturgartenkozept und den NaturgartenKreis vorstellen durfte.

Alle Infos zu LEADER und LAK siehe:  Leader Region CARNICA Rosental

DANKE

Naturgartenkreise © Teil 2: Zwei Kreise kreisen

Wann immer Du die Möglichkeit hast,
setz Dich unter einem Baum,
beobachte die Tiere,
sprich mit den Steinen
und reiche den Menschen Deine Hand.

Den nächsten große Schritt zum Naturgarten Kreisnetzwerk erlebte ich in Oberösterreich. Seit 2012 fühlte ich dass das Naturgartenbuch überarbeitet gehört. Nur ich hatte einfach keinen Ansatz, keinen Plan wie die Arbeit aussehen sollte?  2014 wurde ein sehr intensives Jahr und am Ende des Jahres war dann die Überarbeitung fertig.

Dieser folgende Auszug von den beiden kreisenden Kreise wurde Teil des 2. Vorworts der Überarbeitung. Natürlich können Sie können alles nachlesen z.B. im E-Book.

Nun aber zur Geschichte der „Kreisenden Kreise“.

Liebe Leser, erlauben Sie mir, Ihnen eine Geschichte zu erzählen, um Naturgarten fühlbarer zu machen und vor allem, um die eigenen Oasen vor Ihrer Haustüre besser verstehen zu lernen: Ich hatte Weihnachten 2013 das große Glück, eine Buchparternschaft mit der EM – Gemeinschaft Österreich zu gestalten. Beim Jahrestreffen der EM-Freunde im (Effektive Mikroorganismen) Januar 2014 in Pichl bei Wels durfte ich einen Vortrag halten.

Ich hatte große Bedenken – nicht zuletzt, weil ich wusste, dass jeder Zuhörer mehr von Gärten verstand als ich. So entschied ich mich, von mir, meiner Familie, den Pferden und dem Steinbruch zu erzählen, also von dem Punkt an, an dem meine Naturgartengeschichte begann. Als Erklärung für das Konzept, das hinter dem Naturgarten steht, wählte ich dann etwas Ungewöhnliches:

Ich erklärte den Naturgarten mit meinen kreisenden Armen. Ich hob am Podium beide Arme und begann mit  meiner linken Hand einen Kreis vor meinem Körper zu zeichnen. Dazu sagte ich. „Um Naturgarten zu erklären, bitte ich Sie, beide Hände vor sich zu halten und mit Ihrem linken Arm diese Kreisbewegung zu machen. Sie müssen sich das so vorstellen: Sie zeichnen mit ihrem linken Arm den Kreislauf der Natur. Das auf und ab, das Werden und Gehen, etwa im Wasserkreislauf.“

Dann begann ich, auch mit meiner rechten Hand zu kreisen. Das Publikum bat ich, die linke Hand weiter kreisförmig zu bewegen und mit der rechten Hand nun ebenfalls einen Kreis parallel zur linken Hand zu zeichnen. Dazu erklärte ich: „Die rechte Hand symbolisiert den Kulturkreislauf, das heißt: Kulturen entstehen, haben ihren Höhepunkt und vergehen, eine neue Kultur entsteht.

Denkt man darüber nach, dann wird klar, dass es auf der ganzen Erde zahllose Kulturen gab und gibt, aber nur eine … Natur.“

Nachdem wir, das Publikum und ich, einige Zeit vor dem Körper mit den Händen Kreise zeichneten, forderte ich das Publikum auf, mit Ihrem Körper eine Linksdrehung zu beschreiben und diese Kreise mit der linken über der rechten Hand vom Körper weg zu machen.

Zum Schluss bat ich meine Zuseher, diese zwei Kreise zu einem Kreis, gezeichnet mit beiden Händen, werden zu lassen. So verschmolzen diese beiden Kreise langsam miteinander.

Ich erklärte: Sie haben gerade gespürt, wie es sich anfühlt, Natur und Kultur miteinander zu vereinen. So fühlt sich ein Naturgarten an. Ich bitte Sie, diese Übung in Ihrem Garten zu wiederholen, wenn Sie nach Hause kommen. Sie werden dann fühlen, wie stark Ihre Natur, Ihre Kultur bei Ihnen zu Hause ist. Auch wenn es bei Ihnen anders aussieht als bei mir in Keutschach am See, so sind wir durch die Kreise dennoch verbunden.“

Die Kraft der Welt arbeitet in Kreisen und alles bemüht sich, rund zu sein“ (Black Elk)

Naturgartenkreise © Teil 1: Warum

„Alle großen Dinge sind einfach und viele können mit
einem einzigen Wort ausgedrück werden: Freiheit,
Gerechtigkeit, Ehre, Pflicht, Gnade, Hoffnung
Winston Churchill

Seit Beginn 2003 meiner Naturgartenarbeit war der Gedanke an ein Naturgartennetzwerk Motivation und Antrieb das Naturgartenkonzept so zu gestalten, sodass es als Fundament für ein globales Netzwerk dienlich sein kann um lokale Projekte zu unterstützen.

Nach 12 Jahren  bekomme ich heute Rückmeldungen zum Naturgartenkonzept wie z.B. : „Du hast ja mein Konzept,… oder, dein Konzept ist meinem sehr ähnlich. Oder, wir brauchen von dir nicht’s mehr, wir haben ja schon alle Infos um eigenständig Arbeiten zu können“. Viele haben ihre Konzepte in den Jahren 2008-2012 geschrieben und so staunten sie über das Entstehungsjahr 2003 von Naturgarten: Schutz – Erholung – Erziehung

Was ist eigentlich der Grund einer Vernetzung? Gegenseitige Schutzstellung, Monopol, Lizenzen oder „open sourece“? Ein Miteinander, Hilfestellung, Freiheit, Einheit, Ganzheitlichkeit? Ist es Teamfähig wurde ich gefragt?

Wenn ich an Netzwerk bzw. netzwerken denke, denke ich immer an fädenartige Verbindungen. Ich denke dabei auch an Verbindlichkeiten und das mir persönlich „manche“ sogenannter Verbindlichkeiten ein Greul sind.

So möchte ich Ihnen/Euch mit der kommenden Folgen „Naturgartenkreisnetzwerk ©“ eine From von einem Netzwerk vorstellen, wo man wirklich sagen kann: „Wow, dazu kann ich ja sagen und ja, dazu reiche ich meine  Hand“.

Naturgarten ist netzwerken, ist Beziehungsarbeit und hat immer etwas mit „menscheln“ zu tun. Natur und Mensch „Menschsein„,  Beispiel -e für so ein Netzwerk: weiterlesen »

Naturgarten und Arge NATURSCHUTZ

Kleine-Zeitung-Super-Gau-im-NaturschutzAls Mitglied des Vereins Arge NATURSCHUTZ ist diese Mitteilung ein SCHOCK. Ich möchte dazu auch nicht´s sagen, weil ich keine weiteren Informationen kenne, außer diesen Zeitungsbericht der Kleinen Zeitung So 24. Mai „Ein Super-GAU im Naturschutz“ von Herrn Wolfgang Rausch.

Von meiner Seite darf ich sagen, die Arge NATURSCHUTZ war die erste Organisationen die meine Naturgartenarbeit überprüft und anerkannt hat. Nach so vielen Jahre beginnt jetzt eine Naturgartenbewegung in Kärnten und vielleicht auch ein Netzwerk-Kreis: NaturSchutzgärten und dann so eine Nachricht.

Ich kann nur hoffen, dass vieles nicht so ist wie von der Zeitung geschrieben, vor allem die Ursache „Pfusch vom Land“ drückt nach HBC  – Görtschitztal und der allgemeinen Stimmung Kärntens, schwer auf den Magen.

Naturgarten und Naturenergetik Nikolaus Dolzer

Jeder der ein Buch geschrieben hat weiß, das er es nicht alleine tat. Und ich sage es mit Überzeugung, dass sobald man eine Idee, einen Plan, Projekt, Aufgabe, Vision …wie auch immer in Aktion setzt, sind Menschen da die einem helfen und begleiten.

Dolzer-NaturenergetikNikolaus Dolzer wurde mir Freund und Begleitung für mich und die Idee Naturgarten. 2003 fand Nikolaus mein erstes Zettelwerkkonzept in der Bücherei Haid in Klagenfurt und meldete sich bei mir. Heute darf ich sagen, ohne Nikolaus gäbe es diese Qualität der Naturgartenidee nicht. Danke Nikolaus.

Dolzer-ErdbewegungNach Jahren „persönlicher Natur“ hat sich Nikolaus nun entschieden, seine Talente z.B. Energiesteinkreise oder wie Nikolaus es sagt „kosmische Waschmaschine“ vermehrt der Öffentlichkeit vorzustellen und ich darf sagen: Ein Glück, Super, Einmalig …endlich 🙂

Adresse: Nikolaus – Karl Dolzer, Tiebel 17, 9562 Himmelberg, Tel: 0664 364 50 08, E-Mail: Nikolaus.Dolzer@gmx.at

Weitere Information:
Nikolaus und die Gedanken eines Rutengängers
Steinkreis und wie wichtig ein Kreis ist; Grundsätze für die Errichtung von Naturgärten – Der Kreis, Steinkreis ein Beispiel Österreichs erster Wellness- Bauernhof,
Energielinien Ley-Linie durch Kärnten
und
Zeichen der HARMONIE

Buchtipp…zwischen natur und kultur

Es gibt so viele unterschiedliche Formen von Naturgärten und immer mehr Interessengemeinschaften schließen sich zu einem Kreis, welcher wie eine Spirale sich weiter und weiter dreht.

Die ersten Schritte hin zum Naturgarten ist sich selbst als Mensch innerhalb dieser Vielfalt, Sehnsucht oft auch Zwiespalt, vor allem aber Harmonie verstehen zu lernen.

Dieses Buch ist ein „Schatz“ für jedem Natur und Gartenfreund, und niemand besser als die Autoren selbst können dieses Buch vorstellen. weiterlesen »

Lebenswasser, von Rosemarie Lederer

Auszug aus „Nachtschattenräume“, 1998
Ein winziger Tropfen, eine Ahnung nur von Dunst, dann ein zweiter – ein dritter folgt. Und weitere fallen, fallen tief auf den trockenen Boden. Wie die Erde dampft und aufantmet, wie sie sich in langen durstigen Zügen das kostbare nass einverleibt, wie sie aufquillt und lebendig wird!

Lederer Rosemarie, Mag. Dr.
Jahrgang 1947. Lebt im „Un-Ruhestand“ in Ferlach, studierte Germanistik und Medienwissenschaft (mit den Schwerpunkt Soziologie und Psychologie) an der Universität Kalgenfurt, war als Lehrbeauftragte im Bereich Erwachsenenbildung tätig. Neben ihrer Arbeit als Buchautorin ist sie derzeit eine sehr vergnügte Großmutter, die ihre Enkelkinder betreut. weiterlesen »