Schutz – Erholung – Erziehung

Pyramidenkogel, Steinwelten und Naturgarten Teil: 51 Steinweltenrundgang und frohe Ostern 2016

Endlich wieder einmal sonnige Ostern in Kärnten. Ein herrliches Gefühl, die Wärme des Frühlings zu spüren. Auch wenn ab und zu noch ein kräftiger „kalter“ Wind bläst, der Frühling ist da.

Klagenfurt Ostermarkt 2016So machte es auch Spaß den Ostermarkt in Klagenfurt zu besuchen und staunte über die Osterinseln der Klagenfurter Gärtnereien z.B. Firma Mattuschka, Firma Lustig und vor allen sehr schön das große Osterei und die Dekoration der Firma Hübner. Einladend schauen diese „Osterfelder“ aus und so besuchte ich die Osterstände mit ihren vielfältigen Angeboten.

Klagenfurt Ostermarkt 2016 von obenDiese „Osterfelder“ sind ein schönes Beispiel für die Idee Steinwelten Pyramidenkogel wo um dem Turm herum eine Vorstellung von Kärntner Gesteinen möglich wäre. Ja, diese Steinfelder würde wie ein „bunter“ Teppich gestaltet sein. Und wenn man dann ins Land schaut dann würde sich ein Rundgang anbieten:

Beginnen wir im Süden, die Sattnitz mit ihrem Koglomeratgestein. Ein bisschen weiter westlich ein imposanter Kogel, der Kathreinkogel. Westlich dann das Krastal mit dem berühmten Karstaler Marmor. Einen Schritt weiter und nicht sichtbar weil zu weit weg Radenthein mit Granatium. Noch ein bisschen weiter Tauerngranit. Nördlich dann sehr gut sichbar Pörtschach mit einen der schönsten Gesteinen Kärntens den Pörtschacher Marmor. Wiederum nicht sichtbar Althofen mit dem berühmten Zündstein und schließlich im Ostern ´, direkt vor der Nase, die Kärntner Landhauptstadt: Klagenfurt am Wörthersee mit ihre „grünlichen“ Kreuzbergl Gestein.

Dieser Steinrundgang macht Lust diese vorgestellten Orte auch zu besuchen, mehr zu erfahren vom örtlichen Gestein und was alles aus diesen Gesteinen gefertigt wird. Wenn man dann z.B. in Klagenfurt ist und am Neuen Platz den Ostermarkt besucht, macht man zugleich einen Rundgang um das Wahrzeichen von Klagenfurt den Lindwurm.

FROHE OSTERN 2016

1 Kommentar zu “Pyramidenkogel, Steinwelten und Naturgarten Teil: 51 Steinweltenrundgang und frohe Ostern 2016”

  1. […] Von der Aussichtsplattform aus sieht die Steinwelt wie ein großer bunter Teppich aus. Weil die einzelnen Gesteinsflächen (evtl. bis zu 300m groß) z.B. in rote, blaue, weiße, grüne und in vielen grautönigen Erlebnisoasen gestaltet sind und evtl. jede einzelne Gesteinsfläche ihre eigene Pflanzung hat. Von absoluter karger bis zu üppigen Bepflanzung. Man kann sich das so vorstellen wie Gartenanlagen großer Schlossbauten. Der Pyramidenkogel hat jedoch seine eigene Gartenanlage, eine Naturgartenanlage in Form dieser Steinwelten. […]

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *