Schutz – Erholung – Erziehung

Naturgartenförderverein stellt sich vor…

„Mit“ der Natur
Wann immer du die Möglichkeit hast,
setz dich unter einem Baum,
beobachte Tiere,
sprich mit den Steinen
und reiche den Menschen deine Hand.
„Die“ Naturgartenfreunde

 

 2002 wollten Freunde und ich aus einem Steinbruch eine Oase der Ruhe machen. Heute sagt man dazu vielleicht „Energietankstelle“. Das Problem, welches wir damals hatten, es gab kein Programm dazu. So stellten wir uns dieser Aufgabe, gründeten den ersten Naturgartenverein Österreichs und es entstand das Naturgartenkonzept.

Mamorsteinbruch-Keutschach-am-SeeInzwischen sind 10 Jahre vergangen und ich darf mit Freude feststellen, es tut sich was in Österreich. Naturgarten ist Trend.

Damals erkannte ich:  „Naturgarten braucht eine allgemeingültige Definition damit es eine gesetzliche Regelung für die Errichtung von Naturgärten geben wird“.

Auch erkannten ich, dass man diesen Weg nicht allein gehen kann und sollte. Naturgarten ist etwas was nicht neu ist und erfunden werden muss. Naturgärten,  also kleine Gebiete (Kleinräume, Natur- und Kulturzellen) vor Ort, vor der Haustür, gibt es in Kärnten, ganz Österreich, ganz Europa und auf der ganzen Welt.

Was 2002 Kopfschütteln hervorbrachte, wird heute mit großem Interesse begutachtet.

Naturgarten - Spiegel von Monika GermUnd so wurde dieser Naturgartenförderverein gegründet mit dem Ziel, dass Bewusstsein für „Oasen des Miteinanders“ weiter zu entwickeln.

Wer mitmachen möchte ist herzlich Willkommen.

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *