Schutz – Erholung – Erziehung

Naturgarten, Volksgarten und das Parlament

„Wien ist immer eine Reise wert“. Stimmt, dachte ich mir und so nahm ich sehr gerne die Mitfahrgelegenheit, Besuch der Spanischen Hofreitschule, vom Reitverein „Seidlhof“ (Liebenfels) an.

Eingang-ParlamentWährend den Programmpunkten, gemeinsamen Erkundungsfußmärschen  und weil das Parlament nahe der Hofburg ist, wollte auch ich einmal diese demokratischen Stufen hochgehen. Und so sah ich in Stein geschrieben: Artikel EINS der Menschenrechte (siehe Foto), das Fundament der österreichischen Demokratie.

Vom Parlament ging es dann zur Vorführung der „weißen Pferde“ durch den Volksgarten. Volksgarten?

VolksgartenAls ich die Geschichte dieses Gartens las, staunte ich. Der Volksgarten entstand 1819-23 und war Öffentlich zugänglich. Zum Vergleich GARTEN – PARK,  der erste öffentliche Park, der Stadtpark, Wiens entstand um 1860.

Man gab dem Volk einen GARTEN zwischen der Hofburg (der alten Macht) und dem Parlament (der neuen Macht) Österreichs.

Hoffnung und große Freude auch für das Thema Naturgarten. 🙂

2 Kommentare zu “Naturgarten, Volksgarten und das Parlament”

  1. […] dieses Aha – Erlebnis in Volksgarten in Wien. Durch die Aussage von Dr. Zwander, dass man einen Bezug zu Steinen (zum Gestein) braucht, bzw. das […]

  2. […] ein Staat Erkenntnisse von Wissenschaftlern, Forschern, Entdeckern als Wegweisend dem Volk verordnent, dann muss der Staat sobald sich wissenschaftliche Erkenntnisse ändern, das […]

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *