Schutz – Erholung – Erziehung

Naturgarten und die Seele des Menschen, von Elfrida Müller-Kainz

Was wäre ein Garten ohne eine liebevolle menschliche Seele? 
Dr. Elfrida Müller-Kainz

Die Seele des Menschen – Krone der Schöpfung. „Das ist eine Seele von Mensch“ sagen wir, wenn wir jemanden mit sehr guten Eigenschaften charakterisieren. Aus ganzer Seele liebe, seelenvoll sein, einen Seelenfreud haben mit Leib und Seele, aber auch „das ist seelisch bedingt“ sind Ausdrücke, die wir mit großer Selbstverständlichkeit gebrauchen.

Aber – was genau ist eine Seele? Sie ist…

Müller-KainzInstitut für Gesundheit und Persönlichkeitsbildung
Dr. Elfrida Müller-Kainz
Wernbergstr. 8, D-82319 Starnberg, Tel: +49-8151-28687 Fax: -28059 Mail: info@mueller-kainz.de Web: www.mueller-kainz.de
AUSBILDUNG zum Gesundheits- und Persönlichkeitsberater
-Seelisch-geistige Werte – Naturgesetze
-Stabile Gesundheit – Ernährung
-Erfolgreiche Lebensgestaltung
Beginn: 20.10.2012 Begrenzte Teilnehmerzahl!

…der inmaterielle Teil des Menschen. Sie ist jener Teil der weiterlebt, wenn der Körper stirbt. Sie ist der Sitz der Gefühle. Wir sagen ja auch: „Das tut mit in der Seele weh“. Das ist alles richtig. Es beschreibt aber eine Seele nicht so vollständig, dass wir uns darunter etwas Konkretes vorstellen könnten.

Das ändert sich, wenn wir einen anderen Standpunkt einnehmen. Sagen Sie anstatt „Ich habe eine Seele“ ganz bewusst „Ich bin eine Seele“.

Sonnenstrahlen-von-Monika-GermDamit tritt eine wichtige Veränderung ein. Die Seele ist das Ich, sie ist das Wesentliche. Sie ist kein Anhängsel an den Körper. Es ist umgekehrt: Der Körper steht der Seele als Ausdrucksmittel zur Verfügung. Weil wir den Körper unmittelbar wahrnehmen können, empfinden wir die Seele als weniger konkret, weniger direkt greifbar. Und doch hat alles, was der Körper zum Ausdruck bringt, seinen Ursprung in der Seele. Ob das nun Mimik, Gestik, Haltung, Gesundheit oder Krankheit ist, der Körper ist nur ein Spiegel der Seele.

Betrachten wir diesen Aspekt genauer: Stellen wir uns einen Menschen vor, der rasch begreift, der sich in jeder Situation zurechtfindet, der lernfähig und geistig beweglich ist. Wir bezeichnen ihn als intelligent. Wir sagen nicht: „Der hat ein intelligentes Gehirn“.

Es ist für uns selbstverständlich, dass das Gehirn die Intelligenzleistung nur umsetzt in Worte oder Taten. Es steuert nur den Körper. Der Ursprung liegt in der Seele. Intelligenz ist ein Teil der Seele.

Menschen haben die unterschiedlichsten Talente. Es stellt sich nun die Frage, ob es der Körper ist, der Talente ausgebildet hat, oder nicht. Bei handwerklichen Talenten kommt man in Versuchung, eher an den Körper zu denken. Wie geschickt auch die Hände sein mögen, sie setzen eine Idee in die materielle Realität um. Die Idee stammt aber nicht von den Händen.

Bei dem Talent, schöne Musik zu komponieren, denken wir sofort an die Seele. Manche Menschen haben Talente wie: gut zuhören können, Ruhe bewahren, vorausschauend planen, jemanden motivieren können und  Vieles mehr. Das wichtigste Talent ist eine gute Konzentrationsfähigkeit. Hier erkennen wir gewiss, dass der Körper nur der ausführende Teil ist. Talente ist eine weitere Komponete der Seele.

Was ist wohl mit dem Ausspruch gemeint: „Das ist eine gute Seele“? Wir empfinden jemanden als gut, der liebenswerte Eigenschaften hat. Die Charaktereigenschaften stellen den dritten Teil der Seele dar. Wenn man jemanden als ehrlich, mutig, liebenswürdig oder auch als grob, bequem oder kritisch empfindet, meint man gewiss nicht seinen Körper.

Zusammenfassend können wir sagen: Eine Seele besteht aus Intelligenz, Talenten und Charaktereigenschaften. Die Intelligenz wiederum beinhaltet Verstand und Intuition. Beide sollen sich etwa die Waage halten.

Der Verstand hat die Tendenz, die Intuition zu übertönen. Er meldet sich viel lauter als unsere Intuition, wenn wir eine Entscheidung treffen sollen. Er meldet sich viel lauter als unsere Intuition, wenn wir eine Entscheidung treffen sollen. Es ist deshalb nicht immer leicht, der Intuition zu folgen. Die Intuition macht sich auf recht unterschiedliche Weise bemerkbar. „Ich entscheide aus dem Bauch heraus“, sagen manche Menschen. Sie folgen einem Gefühl, auf das sie sich aus Erfahrung verlassen können.

Frauen haben es da leichter als Männer. Sie gelten allgemein als gefühlsbetont, während bei Männern der Verstand meist überwiegt. Oftmals sind Intuitionen mehr oder weniger flüchtige Wahrnehmungen. Sie kennen gewiss auch Gefühle oder Gedanken, die uns vor einer Gefahr warnen. Ganz besondere Intuitonen sind Denkanstöße, durch die wir an etwas Wichtiges erinnert werden. Das sind Belohnungen, die wir für gute seelische Leistung bekommen.

Was ist unter einer guten seelischen Leistung zu verstehen? Jeder Mensch, der sich bemüht, nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln, zeigt eine gute Leistung.
Wer mutig das tut, was er für richtig erkannt hat,
wer ehrlich ist,
eine positive Lebenssicht hat und versucht,
seine Zeit optimal zu nützen,
darf damit rechnen, dass er Belohnungen in Form von guten Intuitionen bekommt und Freude und Erfolg erlebt. Die seelische Entwicklungsstufe eines Menschen hängt davon ab, wie weit er die hier genannten Eigenschaften verfeinert hat. An seinem Charakter zu feilen bedeutet, einem schönen und interessanten Leben die Tür zu öffnen.

Um Intelligenz, Talente und Charaktereigenschaften zu unserem Besten einsetzen zu können, ist in die Seele die Funktion des freien Willens eingebaut. Wir können uns dafür entscheiden, gute Eigenschaften aufzubauen indem wir Schwächen in Stärken verwandeln. Wir können unsere Talente üben und neue erwerben. Wir können unsere Intelligenz steigern. Das bedeutet: Eine Seele kann sich weiterentwickeln.

Weiterentwicklung ist der Sinn unserer Existenz. Deshalb sich wir hier. Die Erde ist unser Übungsfeld. Die Körper sind die „Kleidungsstücke“  oder auch „Transportmittel“ für die Seelen, so dass wir hier in Erscheinung treten können. Hier können wir lernen. Hier wird uns eine Lebensschule bereitet. Uns als Seelen zu erkennen und zu fühlen ist Voraussetzung, um alles, was die Schöpfung für uns tut, nützen zu können.

Durch unseren freien Willen liegt die Verantwortung bei uns. Wir besitzen aber auch die Fähigkeiten, dieser Verantwortung gerecht zu werden. Das Wissen um die Beschaffenheit der Seele gibt uns die Sicherheit, dass wir keinem blinden Schicksal ausgesetzt sind, sondern durch die bewusste Steigerung von Intelligenz, Talenten und Charaktereigenschaften Glück und Zufriedenheit erlangen können.

Weiterführende Literatur:

„Was Krankheiten uns sagen“ Dr. Elfrida Müller-Kainz / Dr. Beatrice Steingaszner, Verlag Langen Müller Universitas, Hardcover Verlag Knaur MensSana, Taschenbuch
„Loslassen als Lebenshilfe und Heilung“ Dr. Elfrieda Müller-Kainz /Hedwig Hajdu, Verlag Integral, Hardcover Heyne Verlag, Taschenbuch
„Die Macht der Konzentration“ Dr. Elfrida Müller-Kainz, Verlag Langen Müller-Herbig, Hardcover
„Erfolg und Harmonie im Leben“ Dr. Elfrida Müller-Kainz, Eigenverlag Dr. Elfrida Müller-Kainz
„Vital und jung bleiben“ Dr. Beatice Steingaszner, Eigenverlag Dr. Beatrice Steingaszner
„Lebensgesetze als Wegweiser von universeller Gültigkeit“ Dr. Elfrida Müller-Kainz /Hedwig Hajdu, Verlag Integral, Hardcover

1 Kommentar zu “Naturgarten und die Seele des Menschen, von Elfrida Müller-Kainz”

  1. […] erzählte mir, in seiner größten Not lernte er Frau Müller-Kainz kennen und absolvierte ihren Gesundheitskurs, begann mit dem Entgiftungsprogramm und heute mit 61 […]

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *