Schutz – Erholung – Erziehung

Naturgarten Missverständnisse, Sprache und Verpflichtung

Als ich 2003 die Idee Naturpark kennen lernte kam die Blitzidee Naturgarten als Lösung für den Steinbruch. Nach 12 Jahren darf ich sagen, die Idee Naturgarten als Vorstellung für NaturKulturKleinräume passt. Schwierig war es diese Idee vorzustellen und dieses Bild Naturgarten im Kontext zu den Natur– und Nationalparks zu beschreiben.

Inzwischen gibt es viele Begriffsvorstellungen mit dem Zusatz: NATUR, z.B. Naturhof, Naturgasthaus, Naturschule usw. … Natur der Begriff wird erklärt z.B. in Wikipedia, sehr interessant auch in naturundbildung.at

Ich möchte zu all diesen Erklärungen hinzufügen, dass Natur beziehungsweise die Verwendung dieses Begriffs NATUR eine Verpflichtung ist. Es ist eine Verpflichtung (Zustimmung) zur Einheit bzw. zu Ganzheitlichkeit.

Bevor das Wort: „Verpflichtung“, wiederum zu einem Missverständnis führt, bitte ich Euch diese  im nächsten Absatz angeführten Zeilen „Sprache sind nur Symbole“ zu lesen und diesen Link LOGO-design (von gestaltung.wilhelm-oswald-schule.de) anzusehen, um Euch von Begriffen „mit“ NATUR  Euer eigenes Bild machen zu können.

Sprache oft mehr Verwirrung als Lösung…

SPRACHE, ein Beispiel aus dem Büchlein: „Der unpersönliche und der persönliche Gott“ Seite 7

„Die Worte der Menschen sind nur Symbole, die auch als solche gesehen werden sollten. Die Sprache des einzelnen, sein Wortschatz, vermag niemals das auszudrücken, was er in sich empfindet. Dem Menschen ist es nicht möglich, sein Gefühlsleben in Worte zu kleiden. Auch ein von ihm geschautes Bild kann er niemals mit den Worten beschreiben, so dass ein anderer dieses Bild vollkommen begreifen oder gar zu schauen kann.

Nicht einmal der Intellektuelle, der im Wort Geschulte, kann seine eigenen Gefühle, Empfindungen und Erkenntnisse im Wort so ausdrücken, dass er von seinem Nächsten ganz verstanden wird. Hat er, so wie er glaubt, durch viele Worte alles dargelegt, so muss er schließlich doch feststellen, dass ein Zweiter oder Dritter seine Darlegungen ganz anders verstanden oder gar missverstanden hat.“

Quelle (vormals Heimholungswerk Jesus Christi, heute Universelles Leben)

1 Kommentar zu “Naturgarten Missverständnisse, Sprache und Verpflichtung”

  1. […] insofern zu öffnen, damit Projekte die aus “irgendwelchen” Gründen, aus Missverständnissen nicht oder zu wenig beachtet wurden, die jedoch Kärnten in seiner Vielfalt beste Dienste […]

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *