Schutz – Erholung – Erziehung

Naturgarten ist wie Soll und Haben

Ich bin die Freude im göttlichen ERNST,
ich sehe die Schatten des Leben
 und weiß das Göttliche,
das Positive siegt.

Jede -r Gärtner -in weiß es, ein Garten ist oftmals ein Kampfplatz. Eine Arena des „Sein“ und des „Nicht-Sein“. Ein Garten ist aber auch eine Schule, ein Lernort und philosophisch betrachtet ein Spiegel des Lebens.

Felder Monika-GermDas Leben, ein Maßstab, ein gemessen werden: was „hast“, was „kannst“ und was man „ist“. Ein Ereignis kann alles zunichte machen oder einem auf die Siegerseite führen. Ich denke dabei an Anton, seine Geschichte,  Held in „Soll und Haben“ von GUSTAV FREITAG.

Blauesonnenstrahlen-Monika-GermWie „soll“ nun mein Garten aussehen? Was wünsche ich mir…

Ich wünsche mir…

Ich wünsche mir Mitmenschen,
bei denen ich ohne Herzklopfen und innere Anspannung anklopfen kann,
denen mein Erscheinen nicht von vornherein lästig ist,
die mich nicht an der Tür abfertigen,
sondern herein bitten und in Ruhe zuhören.

Ich wünsche mir Mitmenschen,
die gerne einmal wohlwollend oder aufmerksam über den Zaun schauen,
bei denen man eine Nachricht für mich hinterlassen kann,
die sich Sorgen machen und fragen, was los ist,
wenn sie mich länger nicht gesehen haben.

Ich wünsche mir Mitmenschen,
denen ich so viel wert bin, dass sie mir nicht nach dem Munde reden,
sondern mich aufmerksam machen,
auf Fehler, Spinnereien, Risiken, Gefahren.

Ich wünsche mir aufrichtige Gegeüber, die nicht mit zwei Zungen reden,
freundlich und anerkennend mir ins Gesicht,
aber geringschätzig und abfällig – hinter meinem Rücken.

Ich wünsche mir Mitmenschen,
die bei Gegensätzen meinen Standpunkt achten
und nach seiner Begründung fragen, wenn sie ihn nicht verstehen,
die meinen Stolz nicht demütigen und meine Gefühle achten.

Ich wünsche mir Mitmenschen,
die bei Schicksalschlägen und in Traurigkeiten
mir Mut machen, mich niemals aufzugeben.

Ich wünsche mir Mitmenschen,
mit denen ich lachen kann,
die Worte nicht auf die Goldwaage legen,
die sich auch einmal auf den Arm nehmen lassen
und Spaß verstehen, die nicht gleich oder für alles Ewigkeit
eingeschnappt sind, die es mit einer Entschuldigung
bewendet sein lassen und mich nicht um Abbitte
auf die Knie zwingen.

(Verfasser mir ungekannt)

Quelle http://www.nexusboard.net/sitemap/7425/ich-wunsch-mir-t83/

1 Kommentar zu “Naturgarten ist wie Soll und Haben”

  1. Der Beitrag von Albert ist so berühren und spricht mir voll aus dem Herzen. Ich wünsche mir genau dasselbe und spüre jetzt, dass genau diese Wünsche schon lange da und mir wichtig sind.

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *