Schutz – Erholung – Erziehung

Natürlicher Garten und gartenähnliche Natur, von Urša Vidic

urša-vidicUrša Vidic
ist 1976 in Kranj geboren und arbeitet zurzeit als Übersetzerin, Dolmetscherin und Geomantin (dreijährige Ausbildung bei Ajra und Marko Pogacnik). Dieses Jahr wurde sie von Mag.a. Margan D. Kalb eingeladen, an der Steinsetzung zum Thema „Schöpferische Kräfte – ekstatischer Tanz in Raum-Zeit-Ewigkeit“ mitzuwirken, ein Spirallabyrinth, das jetzt im Europapark am Wörthersee steht.
E-Mail. ursa0vidic@gmail.com

Natürlicher Garten und gartenähnliche Natur

Die Natur ist draußen und der Garten ist drinnen,
ich bin die Natur, aber der Garten gestaltet sich nicht von selbst,
sonst wäre er ein Wald, ich möchte einen Wald haben,
draußen und drinnen, offensichtlich geht das nicht,
wahrscheinlich, weil ich ein Mensch bin und ich will gestalten,
aber niemals ohne die emotionalen Wesen aus der Natur,
die wissen, was es heißt, in Balance zwischen
Feuer, Wasser, Erde und Luft zu schweben.
Für uns Menschen ist der Garten ein Symbol
für die Seele, natürliche Landschaften ebenfalls,
aber erst, seitdem wir glauben, uns von der Natur
entfernt zu haben und zu ihr zurückkehren
zu müssen, den Garten zu pflegen,
die Stille und Allgegenwart.

1 Kommentar zu “Natürlicher Garten und gartenähnliche Natur, von Urša Vidic”

  1. […] ist ein Ort wo man Ruhe ohne Angst annehmen kann und der Körper loslassen will…eine Hingabe an das […]

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *