Schutz – Erholung – Erziehung

Errichtung von Naturgärten – Teil 2 Der Kreis

Steinkreis-im-Steinbruch

Für die Errichtung von Naturgärten ein wesentliches Element: D e r KREIS

So ist, meiner Auffassung nach der „Kreis“ ein sehr wichtiges Element eines Naturgartens.

Der Kreis mit einem Punkt in der Mitte symbolisiert seit der Urzeit die Sonne.

Wenn  wir einander die Hände reichen, können wir einen Kreis bilden und miteinander singen und tanzen bis sich alles rundherum dreht. Der Kreis verbindet auch die Natur und den Garten? Man denke nur an den „Kreis-Lauf“ der Natur, durch ihn nehmen wir etwas die Zeit bewusster wahr.

Oder an die Rolle des Kreises bei der Arbeit mit Tieren, z.B. mit Pferden (an der Longe), und im Zirkus. Wenn es richtig „rundgeht“, sagen wir „so ein Zirkus“. Das Wort Zirkus stammt aus dem Lateinischen und bedeutet nichts anderes als „Kreis“ (bzw. „Rennbahn“)

Zwei-Kreise-die-8

Als ich mit der Idee des „Steinkreises“ konfrontiert wurde, musst ich erst überzeugt werden. Es war für mich nur schwer vorstellbar, dass solche Kreise Öffnungen für Energien sein sollen.

Gleichzeitig sah ich den Steinbruch vor mir, zwei Kreise darin: einen großen, zentral gleich nach dem Eingang gelegen und einen kleinen, wo das „Ich“ mit der Natur verschmelzen kann, versteckt im hinteren Teil des Steinbruches.

Zwei Kreise nebeneinander ergeben eine Acht, die liegend das Symbol für die Unendlichkeit darstellt.

1 Kommentar zu “Errichtung von Naturgärten – Teil 2 Der Kreis”

  1. […] würde bedeuten: eine Acht zwei Kreise, ein kleiner Kreis, der Naturgarten vor Ort und ein großer Kreis der Naturgarten als “winziger” Punkt […]

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *