Schutz – Erholung – Erziehung

Wird „Verantwortung Erde -Villach“ kleine Einheiten bzw. Naturgärten unterstützen

„Mach die Dinge so einfach wie möglich.
Aber nicht einfacher“. Albert Einstein

Habe nachträglich von dieser Einladung der „ERDLINGE“, der ökosozialen Bewegung „Verantwortung Erde“ – Villach“erfahren. Ich selbst bin nicht Parteipolitisch interessiert, jedoch „das“ was in dieser Einladung „Thema – Vernetzung – Information – Erste Schritte“ zu Kärntens Vielfalt  geschrieben wurde gefällt mir sehr.

Wenn diese Einladung , bzw. „das“ was in der Einladung steht, wirklich ehrlich gemeint wurde und die „Erdlinge“ auch dazustehen, dann müssten sie logischer Weise mein Naturgartenkonzept Naturgarten: Schutz – Erholung – Erziehung im Kontext zu den Natur- und Nationalparks unterstützen.

Ich freue mich auf ein Feedback von den „Erdlingen“.

Um was geht es?

weiterlesen »

Pyramidenkogel, Steinwelten und Naturgarten Teil 70: KARST (Stein) – Wanderung UNIKUM

SPRACHE – lerne nicht, empfinde!

Es war eine Schnellentscheidung und Danke Elisabeth für den Tipp : UNIKUM  – Inszenierte Wanderung entlang der Pliskina pot, Lesungen, Interventionen, Pausen.

Unvorbereitet, jedoch voller Vorfreude auf diese Wanderung im Karst, staunte ich über so viele Teilnehmer (2 Busse) und noch mehr über das Thema: Hanke´s „Wiederholung“  – eine Reise allein durch Slowenien um seine Wurzel zu finden.

Glücklich über das Wetter (nach tagelangem Regen), wunderbare Fernsicht, intensive Gerüche der Natur (Ginster , Thymian) wunderbare Jause…  war es eine Wanderung voller Überraschungen für mich, wollte ich doch schon lange UNIKUM kennen lernen und bei einem Abenteuer mit dabei sein. DANKE allen Verantwortlichen und Mitwirkenden .

„Popolna sedanjost / Vollkommene Gegenwart
Kresnica / Leuchtkäfer
Tebe poznam / Dich kenne ich

… Bleib auf dem Weg; die dunklen Männer links und rechts, die dir Geleitschutz geben, immer wieder weit ausschwärmend in die fahle Savanne, sind die Wacholderstauden …


 

 

 

 

 

 

Was würde Univ. Dr. Raimund Jakesz zu einem Herz – NaturHeilgarten sagen

Schuld gibt es gar nicht,
es gibt nur Verantwortung!

Aufmerksam wurde ich durch eine persönliche Zusendung „Landwirtschaftskammer Kärnten Außenstelle Feldkirchen Einladung Bezirksbildungstag 2017 Heilung des Herzens“. Wofür ich an dieser Stelle Danke sagen möchte und  Gratulation an die Landwirtschaftskammer bzw.  Ländliches Fortbildungsinstitut zu diesen beeindruckenden Bezirksbildungstagen 2017.

Ich war derart überrascht der Saal in Steindorf GH Gfrerer Lipp (Nadling) war, fast möchte ich sagen überfüllt. Die Organisation hervorragend: Frau Ing. Monika Huber (LK Kärnten, LebensWirtschaftsberaterin), BR Sigrid Tauchhammer und Bürgermeister Georg Kavalar zauberten an diesem Nachmittag. Dann der Vortrag von Uni.Prof. Dr. Raimund Jakesz (Medizinische Universität Wien) mehr als drei Stunden, bis zum Schluss eine Aufmerksamkeit die ich lange nicht mehr erlebt habe. Ich konnte so eine Souveränität nicht glauben, bin anschließend nach Ehrental / Klagenfurt gefahren und erlebte die gleiche Ergriffenheit des Publikums wie in Steindorf.
Ich war sprachlos…

Seine Botschaft war Heilung… Heil sein und Lebensfreude. Sein Wunsch: Heilung ein gemeinsames Ziel von Schulmedizin und Komplementärmedizin zum Wohle des Menschen.

Gerne würde ich seine Gedanken zu „Ganzheit des Raumes“ über NaturHeilgarten erfahren? Vielleicht eine Antwort aus seinem Buch: Heilung des Herzens…

Das Heilige, Innerste des Herzes ist unser größtes Geheimnis.

Es ist ein Ort völliger Stille.
Es ist der Ort der Verbindung in Liebe.
Dies ist der Ort zu danken und sich
für die Aufgabe des Herzens zu öffnen.
Es ist der Ort des Fühlens, des Berührtseins,
des Zaubers, des Wunders, der Heilung.

MEDI

Hellgrün – Rosa

Naturgarten Keutschach, Rübenfest und ein 500 Jahre währendes Netzwerk

die-ruebe-im-keutschacher-wappen_557x600Heraldik Wappenkunde, war ein Teil meiner Ausbildung bei den Klagenfurter Fahnenschwinger und so fiel es mir leicht einen Vortrag „Symbolik – vom Wappen bis zum Wirtschaftslogo“ beim ASTO (Alter Souveräner Templer Orden)  zu halten.

Wappenkunde (Logokultur) ist Netzwerken im wahrsten Sinne, wenn ich heute sehe wo überall die Keutschacher Rübe in Stein gemeißelt wurde, dann staune ich immer wieder was Fürsterzbischof Leonhard von Keutschach für Leistungen vollbrachte.
Ich bin sehr dankbar, dass nun Keutschach (die Rübe, ein Herz im Wappen) sich dieses Netzwerkes, dieser Kraft (siehe auch Sage) der Rübe besinnt und mit Stolz zeigt, wo  der Ursprung dieses wunderschönen Wappen ist. Danke Thomas Miksche für all Deine Initiativen.

Die Rübe wurde auch in der Kulinarik wiederentdeckt und so freue ich mich sehr über allerlei Kostproben.

ruebenfest-ablauf_600x422(Danke an Toni Miksche für die Erlaubnis der Veröffentlichung Veranstaltungsblatt Rübenfest)

Naturgarten, NaturHeilgarten… Heilraum und Heilfeld

Heilen ist Wahrheit suchen,
… ist Wahrheit anzunehmen.
Erkenntnis aus dem Film Medicus

Jeder Mensch braucht Orientierung. Ohne Richtungshaltung treibt man wie ein Blatt hin und her, wenn ein Sturm kommt oder vieles auf einem niederprasselt.

Diese Erfahrungen “ dieses hin und her“ sammelte ich in der Zeit (2003-2007), wo viele Besuchern mir ihre Meinung zum Steinbruch mitteilten und mich zum Konzept Naturgarten: Schutz – Erholung- Erziehung führten. Um Orientierung zu bekommen braucht es einen Punkt, einen Nullpunkt, einen Ausgangspunkt, evtl. auch einen Wendepunkt .  Im Projektmanagement nennt man solcherart Punkte Meilensteine um Schritt für Schritt voranzukommen.

Systemaufstellung-für-Albert1So einem Punkt erlebte ich kürzlich bei einer Systemaufstellung. Natürlich weiß ich das es Heilräume gibt z.B. ein Krankenhaus, eine Arztpraxis und füge hinzu das auch eine Kräuterstube, ein Garten, ein Naturgarten ein Heilraum sein kann. Das Paradoxe jedoch, dass was ich bei dieser Systemaufstellung erfahren durfte: Heilung ist vor allem ein Feld ein Zeitfeld . Ein „Aha“ -Erlebnis das mich veranlasst z.B. das zu tun, was der Arzt mir zuratet.

Paracelus-Akademie-Villach-Heilen-ist-menschlichHeilung ist vor allem Wissen. Wissen heilt. In „Heilen ist menschlich – Seele High Tech und Moral“, Erstausgabe, edition selene; Klagenfurt- Wien 1998 Paracelsus Akademie Villach (Hg) schreibt Dr. Arnold METNITZER zum Thema: Menschenherz, was ist dein Glück? Seite 15:  Die Frage nach einer „heilen Lebenswelt“ inmitten der vielen Machbarkeiten, die Fage nach dem Glück des Menschen ist keine Frage nach einer „Insel der Seligen“, sondern die zentrale Frage jedes Menschen nach erkennbarem Sinn, nach dem Heilsamen, nach Heilendem, nach Heiligen, eine Frage nach geglücktem Leben. Herr Metnitzer zittiere Ingeborg Bachmann: Wir suchen als Menschen bestädnig den Ort, an dem die Welt das Geheimnis ihrer Drehbarkeit hat, „wo sie noch keusch ist, wo sie noch nicht geliebt und geschändet und die Verbrecher noch keinen Blutfleck gelassen haben“ (aus BACHMANN  I., Das dreißigste Jahr, dtv Taschenbuach, 16. Auflage 1982, S. 30)

Ein Naturgarten ist dann ein NaturHeilgarten wenn Menschen die „Heilen“ einen solchen Garten mit der Natur anlegen, pflegen und betreuen. Jedoch ein jeder Naturgarten kann „Heilung“ sein, wenn man sich an diesem erfreut, sich entspannt das „Jetzt“ genießt.

Naturgärten und universelle Netzwerke – Die Welt ist ein Garten

„Im Unterschied zur wilden Natur ist ein Garten ein gestalteter Raum,
in dem sich das Bewusstsein formen in die Materie einschreibt“
Lothar Gütter, Universal Gardening

Universal Garding ist ein von Lothar Gütter in die Welt gerufenes Projekt, das bewusste Gartengestaltung nach ganzheitlichen energetischen Prinzipien als wichtiges Instrument zur Erd- und Menschheilung ansieht. Global und kulturübergreifend können liebevoll angelegte „Naturtempel“ einen wichtigen Beitrag zum friedvollen Miteinander leisten und ein spirituelles Vakuum füllen.
Universal Gardening – die Welt ist ein Garten „Ein Manifest für ökosophische Lebenskultur, von Lothar Gütter

Internationael-Gabriele-Stiftung-Das-Land-des-FriedensInteressiert googelte ich „Universell, Garten, Paradies, die Kunst der Erholung und Frieden“ und kam auf die Webseite DAS LAND DES FRIEDENS , was mich sehr freute, weil ich ein Bewunderer dieses „Land des Friedens“ bin.

Da diese Broschüre „Das Land“ vergriffen ist, bitte ich interessierte Leser über die Internationale Gabriele-Stiftung sich in der Sophia Bibliothek, dem Zentrum des Freien Geistes, Max-Braun-Straße 2, 97828 Marktheidenfeld www.sophia-bibliothek.de zu informieren.

Auszug dieser Broschüre, ich zitiere: „Ein Besuch auf den Land des Friedens. Auf dem Land des Friedens haben Besucher die Gelegenheit, den Biotopverbund auf ausgeschilderten Rundwegen selbst zu erkunden. Die Wege führen entlang der Hecken zu Feucht- und Steinbiotopen, zu idyllischen Waldgebieten, wie dem Vogelparadies und zu markanten Aussichtspunkten. Ruhebänke laden immer wieder dazu ein, die Schönheit der Natur auf sich wirken zu lassen oder – das eine oder andere Tier zu beobachten…“. weiterlesen »

Kärntnerland-Naturgartenland Teil 9: 2020… 100 Jahre Volksabstimmung

Die „Kleine Zeitung“ befragt Kärntner Persönlichkeiten: Ist diese Krise eine Chance und welche Perspektiven für Kärnten gibt es?

Wie das Land aus seiner momentanen Depression herauskommen kann: Der Psychotherapeut Arnold Mettnitzer sieht Kärnten mit seinen reichen Erbe als Ort der Kraft und rät über die Grenzen zu hinauszuschauen.
Kleine Zeitung Samstag 15. August 2015 Seite 20/21

Arnold Mettnitzer : „Mut machen, an dieses Kärnten zu glauben

Bei diesem Interview wurde vieles angesprochen. Wie erlebt jemand Kärnten von Wien aus? Kärnten, warum soviel Angst vor Fremden? Wie kann Kärnten aus dem Jammertal herauskommen? Das Görtschitztal und die Folgen des HCB-Umweltskandal? Die Unterstützung (Motivation, Ratschläge) von Experten „Jetzt-erst-recht-Aufbruchsstimmung“ und eine sehr wichtige Frage:
Psychotherapeut Erwin Ringel hat vor über 30 Jahren die Kärntner als die Sizilianer Österreichs bezeichnet. Wie wahr, ob der Milliardenschulden, Hypo-Causa, inhaftierter Politiker? Antwort Mettnitzer: Aber damals hat noch keiner an den negativen Kontext von heute gedacht.

Wird am 10.Okt. 2015  in Kärntner 95 JahreVolksabstimmung gefeiert? Und sollte man schon jetzt an 2020 denken, an 100 Jahre Volksabstimmung in Kärnten! Wird bis dahin die Krise überstanden sein?

Das-Herz-von-KärntenDazu passend: Textauszug aus meinem Buch: Das Herz von Kärnten – Vom Steinbruch zur Naturgartenvision Seite 45 :
Ganz Kärnten ein Garten
Man kommt nicht umhin, von „Kärnten“, diesem Schnittpunkt dreier Kulturkreise zu sprechen, ohne die Kärntner Seele zu erwähnen. Das nach einem Vortrag (gehalten am 15. September 1985 in Keutschach) entstandene Buch “ Die Kärntner Seele“ von Erwin Ringel sorgte lange Zeit für Aufregung. Sprach er doch Verdrängtes an und brachte bereits Verstummtes  zu Gehör. Das Buch wurde zu einem vieldiskutierten Thema, auch wenn hier und da nur mehr darüber geflüstert wird, verstummen wird es nie. Ringel liebte Kärnten, hier ist er 1994 gestorben. Sein ganzes Leben lang sorgte er sich um die Kärntner Natur, auf „das sie heil bleibe“. Ringel versuchte Getrenntes zusammenzufügen und zitierte Ingeborg Bachmann mit „Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar“.

Buchtipp:
ERWIN RINGEL Die Kärntner Seele
Mit einem Vorwort von Arnold Mettnitzer
Verlag Mohorjeva Hermagoras

Pyramidenkogel, Steinwelten und Naturgarten Teil 37: Mustergarten Semmelrock

Um sich eine Vorstellung von den „Steinwelten – Pyramidenkogel„, von so einem Konglomerat von Natursteingärten machen zu können gibt es Vergleiche, Ähnlichkeiten bzw. Orientierungsmöglichkeiten.

Wie viel Naturstein bzw. wie viel Betonwerke (Naturgarten ist ja Natur und Kultur) in den verschiedensten Ausführungen vorgestellt werden könnten, weiß ich nicht. Das obliegt der Gemeinde Keutschach am See.

Mustergarten-Firma-Semmelrock-EingangEine Möglichkeit sich ein Bild von so einer Welt voll Steinen machen zu können bietet in Klagenfurt am Wörthersee Firma Semmelrock mit ihrem wirklich sehr schönen Mustergarten.

Mustergarten-Firma-Semmelrock-NischeIm Prinzip sind die Steinwelten ein Areal verschiedenster Steinflächen, Themenvorstellungen, Steingärten miteinander verbunden mit ebenso verschiedensten Wegen, lieblichen Nischen, Kunstwerken und natürlich auch verschiedenste Gebrauchsgegenstände z.B. Sitzbänke.

Pyramidenkogel, Steinwelten und Naturgarten Teil 36: Gesundheit, die Kraft der Steine

Sollten die Steinwelten am Pyramidenkogel entstehen, alle Politiker Keutschach´s sprachen sich dafür aus, dann sollten diese Steinwelten mehr als ein Koglomerat aus NaturSteingärten werden. Die Steinwelten sollten auch auf die Gesundheit der Erde, vor allem die Gesundheit des Menschen aufmerksam machen und somit die Heilkraft der Steine vorstellen.

Schönheit-und-Kraft-der-STEINEDas Wort Vitaminmangel kennen viele, wie schaut es mit Mineralienmangel und unserem Land (Boden)  aus? Dabei gibt es erfolgreiche Hilfestellungen z.B. Antlitzmethode und Schüsslersalze. In Deutschland/Würzburg gibt es z.B. ein Institut,  D C M S „Minerale sind Leben“ das Mikronährstoffanalysen und Schwermetallanalysen durchführt.

Der Kärntern Unternehmer Jakob Hraschan gründete PANACEO  und ging damit neue WEGE für Medizin und Sport. Das natürliche Vulkanmineral Zeolith-Klinoptilolith, auch „Mineral des Lebens“ genannt, ist Ausgangsbasis für das Natur-Medizinprodukt Panaceo.

Um ein Gefühl für die Heilkraft von Mineralien (Salze) zu bekommen, ein Tipp: in Reifnitz am Wörthersee  „floaten“.   

Kailer-Heilkraft-der-SteineHeute bekam ich ein Mail vom Kräuterbär Erich Kailer und im Anhang dabei war „gsundbleibaktuell steine 117“  Diesen Beitrag DIE KRAFT DER STEINE möchte ich Euch gerne vorstellen. weiterlesen »

Naturgarten Missverständnisse, Sprache und Verpflichtung

Als ich 2003 die Idee Naturpark kennen lernte kam die Blitzidee Naturgarten als Lösung für den Steinbruch. Nach 12 Jahren darf ich sagen, die Idee Naturgarten als Vorstellung für NaturKulturKleinräume passt. Schwierig war es diese Idee vorzustellen und dieses Bild Naturgarten im Kontext zu den Natur– und Nationalparks zu beschreiben.

Inzwischen gibt es viele Begriffsvorstellungen mit dem Zusatz: NATUR, z.B. Naturhof, Naturgasthaus, Naturschule usw. … Natur der Begriff wird erklärt z.B. in Wikipedia, sehr interessant auch in naturundbildung.at

Ich möchte zu all diesen Erklärungen hinzufügen, dass Natur beziehungsweise die Verwendung dieses Begriffs NATUR eine Verpflichtung ist. Es ist eine Verpflichtung (Zustimmung) zur Einheit bzw. zu Ganzheitlichkeit.

Bevor das Wort: „Verpflichtung“, wiederum zu einem Missverständnis führt, bitte ich Euch diese  im nächsten Absatz angeführten Zeilen „Sprache sind nur Symbole“ zu lesen und diesen Link LOGO-design (von gestaltung.wilhelm-oswald-schule.de) anzusehen, um Euch von Begriffen „mit“ NATUR  Euer eigenes Bild machen zu können.

Sprache oft mehr Verwirrung als Lösung… weiterlesen »