Schutz – Erholung – Erziehung

Naturgarten und Neurodermitis

Nach tausenden von Jahren haben wir den Punkt erreicht,
wo wir unsere Fenster und Türen verriegeln,
und die Alarmanlage anschalten;
währen die Dschungelbewohner
in offenen Hütten schlafen.
Spruch-Archiv.com

Vor kurzem bekam ich von Tim Schenzig eine ganz tolle Anfrage: „Wir sind im Internet auf Ihre Seite gestoßen und glauben, dass diese auch für die Leser unserer Webseite http://jucknix.de interessant ist.

Spiegel-in-der-Natur-von-Monika-GermDa ich selbst Allergiker (sehr gering) bin, habe ich mir diese Webseite sofort angesehen und möchte „Danke“ sagen für diese wunderbare Initiative. Und ich fand auch – Gartenfreude trotz Neurodermitis und Allergie, super – diese Serie. Nicht Furcht soll uns von Spaziergängen oder Sport in der Natur abhalten, sondern so wie es diese Serie über Gartenarbeit aussagt. „Wissen braucht man, ein Netzwerk und offen sollte man sein“.

Jetzt erinnere ich mich an ein Buch von PFARRER WEIDINGER „Sprich mit Deiner Haut“, und das unsere Kleidung, unser Heim, unser privates und berufliches Umfeld, Kommunikationskreise unserer Haut sind.

Vieles spiegelt sich, und wird erst durch Umwege sichtbar.

Der Mensch ganzheitlich betrachtet, oder: Meine Beziehung zum Garten, von Walter Steindl

Ein jeder sucht sich selbst was aus.
Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen
und alle gehen zufrieden aus dem Haus.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Neulich besuchte mich Herr Spitzer in Güssing und erzählte mir von seinem Projekt Naturgarten. Ich war sofort begeistert und wir führten eine sehr angeregte Unterhaltung. Als Naturheiler habe ich eine spezielle Beziehung zu natürlichen Lebensräumen. Wenn ich mich beruflich in Wien aufhalte, sehe ich um mich herum eine Menge Asphalt und riesige Häuserfassaden. Dann sehne ich mich nach meinem Garten in Güssing und rette mich zur Erholung in die spärlich vorhandenen Parkanlagen.  In meiner Wahlheimat im Südburgenland lebe ich …

Dr. Walter Steindl - Mein Freund, der Baum Dr. med. Walter Steindl
Lundwigshof 43 A- 7540 Güssing
Tel.: +43 / (0)664 / 15 19 320
Mail: dr.steindl@aon.at
Web: www.ganzheit.info

weiterlesen »

Naturgarten und Menschen

„Die Welt lebt von Menschen, welche mehr tun als ihre Pflicht“. Ewald Balser

Es war Mitte Juli 2007, Dr. Dr. Dr. Kobau kam mit Familie und überprüfte die Klangqualität des Steinbruches mittels Klangschale und Horn. Es war unglaublich, wie sehr diese Töne unter die Haut gingen.

Abschied-von-Dr. Dr. Dr.Christian-Kobau„Du weißt doch selbst, das dieser Raum eine wunderbare Klangqualität hat – warum musste ich kommen“ sagte Herr Kobau zu mir. Ich weiß, dass der Steinbruch ein Klangkörper ist, aber dass es so intensiv ist, wusste ich nicht. Das war meine stotternde Antwort. Er lächelte und meinte – Okay, das ist ein Argument.

Später sagte mir Ulli, seine enge Mitarbeiterin, durch Ihre Vermittlung  verdanke ich diesen Besuch: „Wenn es Christian nicht von Anfang an gefallen hätte, wäre er nicht gekommen, und es hat ihm gefallen“. Ich bekam ein paar Monate später von ihm und seiner Gattin Frau Dr. Kobau zwei wunderbare Beiträge für das Thema Naturgarten.

Sein Ableben ist unerklärlich, sein Mut und seine Leistungen für mich eine Leuchtschnur, an der ich mich festhalte wenn es einmal knapp wird.

Danke

Naturgarten versus Biogarten

Ein Ziel ist es den Begriff „Naturgarten“, u.a. neben den Vorstellungen „naturnaher Garten“ bzw. „NaturimGarten“, als öffentlich landschaftlicher Kleinraum zu positionieren.

Was hat dies nun mit Biogarten zu tun?

Viel, wenn man einen Vortrag von Walter Mauerhofer besucht. Durch seine begnadete Erzählkunst bekommt man das Gefühl vom Hausgarten direkt in die wunderbare Natur zu schlüpfen. Vor allem wenn er von der Weite seiner Heimat Nordburgenland erzählt, werden die Herzen immer weiter und weiter…

Naturschutz – Natur und Garten

Als Obmann unseres Naturgartenvereins Tautropfen wurde ich immer wieder gefragt: „Wer seid ihr und was wollt ihr?“ Diese Fragestellungen führten mich schnurstrachs zur Arge NATURSCHUTZ (siehe auch Bildmaterial; Der Garten als Hotel für Tiere, Kleine Zeitung vom 11. April 2010) zum Naturwissenschaftlichen Verein und mit den Rodungsverhandlungen zum Kärntner Forstverein.

Der Steinbruch zwang uns förmlich ganzheitlich zu denken.

Bis zu dem Zeitpunkt, aus dem Steinbruch einen Naturgarten zu machen, hatte ich von Garten, Gärtnern, Raumplanung, Naturschutz, Projektplanung uws. nicht die geringste Ahnung. Tatsache war und ist, dass der Naturgarten kein fertiges System ist, sondern ein Entwurf. Es bedarf jedoch einer Ordnung, sonst gleicht alles einer unschönen Baustelle. weiterlesen »

Buchtipp…zwischen natur und kultur

Es gibt so viele unterschiedliche Formen von Naturgärten und immer mehr Interessengemeinschaften schließen sich zu einem Kreis, welcher wie eine Spirale sich weiter und weiter dreht.

Die ersten Schritte hin zum Naturgarten ist sich selbst als Mensch innerhalb dieser Vielfalt, Sehnsucht oft auch Zwiespalt, vor allem aber Harmonie verstehen zu lernen.

Dieses Buch ist ein „Schatz“ für jedem Natur und Gartenfreund, und niemand besser als die Autoren selbst können dieses Buch vorstellen. weiterlesen »

Zeitgeist – Kurt Schrammel

Kennen gelernt habe ich Kurt vor drei Jahren, als er wie gewohnt mit seiner lieben Frau Brigitte seinen Urlaub am Keutschacher See machte und von Frau Sabine Schatzer erfuhr, dass es bei uns einen besonderen Steinbruch geben sollte. Kurt wurden neugierig und so lernte er unseren Steinbruch und auch mich kennen.

Zeitgeist-in-Lyrik-Kurt-Schrammel

Naturgarten ist Trend meine Meinung. Seine Botschaft ist Gemeinsamkeit, Ehrlichkeit, Freude am Leben…
Kurt ist wie ein Naturgarten, er verbindet.

Erkenntnis-von-Kurt-SchrammelKurt Schrammel : Malermeister, Betreiber eines Bio – Malerei -Betriebes und eines Naturfarben – Naturwaren – Fachgeschäftes, Vorsitzender der Violetten.at
Adresse: Gneiserstr. 22, 5020 Salzburg, Tel: 0662/82 1957

Für Dich

Ich nenn` Dich Freundin oder Freund,
auch wenn bisher wir nicht vereint,
und bitt` Dich, gib mir Deine Hand,
geh`mit mir in das gold`ne Land.

Dein ist mein Herz, Dein ist mein Ohr,
– und kommt es Dir jetzt komisch vor –
Ohren verschenken – zum Vergleich –
bedeut` soviel als ein Scheich
er alles hat was es nur gibt,
erkennt, was man am meisten liebt,
man nie besitzen kann – nur schenken!
Du kannst es Dir vielleicht schon denken:
Es ist die Zeit in unserm Leben –
davon möcht` ich Dir reichlich geben!

Dann haben wir etwas gemeinsam,
und keiner von uns ist mehr einsam.
Niemand mehr sagt: „Ich fühl` mich mies“
So soll es sein, das Paradies.

Kurt Schrammel

Buchtipp: Galina SCHATALAVA „Wir fressen uns zu Tode“

Winterzeit ist Lesezeit. Dieses Buch passt sarkastisch zur Weihnachtszeit. All die herrlichen Kekse, Schokolanden, kulinarischen Genüsse und dann dieses Buch!

Die Grundlagen ihres Gesundheitssystem erklärt Frau Schatalova folgend: Seite 20/21

„Die drei Säulen, auf denen das System der natürlichen Gesundung beruht, sind die geistige, psychische und physische Gesundheit. Bitte beachten Sie, dass an erster Stelle die geistige Gesundheit steht.
Was verstehe ich darunter? Vor allem die Abwesenheit von Egoismus, das Streben nach Selbstverwirklichung in schöpferischer Arbeit zum Wohle der Gesellschaft, Geduld, Toleranz, das Streben nach Einheit mit der Natur im weitesten Sinn des Wortes, das Verständnis der Gesetze der Einheit alles Lebenden und das Prinzip einer lebendigen Ethik, einer kosmischen Liebe.

Mit anderen Worten ist ein geistig gesunder Mensch der, der in seinem Verhalten von den Prinzipien natürlicher Güte und Liebe geleitet wird,…“

Besonders angesprochen fühlte ich mich als ich auf Seite 118 las: “ Die Menschen müssen es sich abgewöhnen, an alles gleichzeitig ein bisschen zu denken, was nur Hast in ihre Gedanken bringt„.

Frau Schatallova erklärt; es ist möglich ein langes gesundes Leben zu erreichen. Langes gesundes Leben? Das habe ich vor kurzem schon einmal gelesen, nämlich auf der Webseite von Herr Weyrisch „Die Offenbarungen eines 192 Jährigen„.

Ich werde dieses Buch sicherlich noch einmal lesen, und  bestimmt noch einmal…Schade nur, dass Frau Schalatova zu wenig über Vergnügungen wie Tanz usw. spricht.

Dieses Buch ist eine Revolution der Vernunft, weil die Studien wissenschaftlich geprüft wurden, somit wir unsere Zweifel endlich aufgeben und einmal einfach Aufforderungen annehmen sollten, weil dieses Buch einfach alles hat. Es hat ein Fundament, eine Richtung welche man ohne Schwierigkeiten nachgehen kann und ein bisschen Humor trotz dieses erzieherischen Schreibstils.

„Darum ist es ein unverzichtbares Element meiner Arbeit, die mir anvertrauten Menschen zu einem gütigen Verhältnis zu den anderen und zur Natur in all ihrer Größe und Vielfalt zu erziehen“. Seite 22

Der Naturgartenmensch

Ohne Hilfe vieler Freunde, Fachleuten, Kritikern und Wegweisern gäbe es dieses Konzept Naturgarten: Schutz – Erholung – Erziehung nicht. Wenn man so eine Aufgabe annimmt muss man positiv denken, viel einstecken können und braucht  Hoffnung und Mut. Vor allem aber sollte man eines können, die Leistungen von Anderen schätzen.

Sonne-von-Monika-GermViele Menschen beschäftigen sich mit Natur und Garten, diese als Naturgartenmenschen zu bezeichnen ist wagemutig, sollten sie oder wollen sie überhaupt so bezeichnet werden?

Diese Menschen strahlen Freude aus, es ist so wie es zum Beispiel der Club ELFIEN – Verein für positives Denken&Leben, Frau Elfriede Lienhart verbreitet, oder konkret Herr Dr. Manfred Greisinger im Beitrag Naturgarten-MENSCH schildert.

Alle diese Menschen haben eines gemeinsam, sie haben die Sonne im Herzen.

Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.