Schutz – Erholung – Erziehung

Buchtipp – Im Reich des PAN

Eine andere Form sind Bücher, welche einen universellen Anspruch haben und ohne Formel oder Leitbilder auskommen. Man fühlt „da ist“ ein Gefühl der Verbundenheit, eine Erdung ohne Zwang. Ein solches Buch ist „Im Reich des Pan“ von Michael J. Raods, welches sicherlich unter Amazon besser beschreiben ist.
Für mich sind beide Erklärungsformen interessant. Sowohl in der Art des Vergleiches zu „anderen“ NaturRaum – Netzwerken, aber auch  in Form von solchen „universellen“ Erklärungen, welche ein „wir sind alle miteinander in Beziehung“ ausdrücken.
Letztendlich entlocken beide ein „a-ha“ aus einem hervor und schon sucht man weiter, weil „das“ dann doch zu Einfach ist.

2 Kommentare zu “Buchtipp – Im Reich des PAN”

  1. Hallo,
    im Reich des Pan ist wirklich ein sehr schönes Buch, wie auch das Buch „Mit der Natur reden“ vom gleichnamigen Autor. Man spürt seine Naturverbundenheit und vermittelt – wenn man man es annehmen möchte – ein neues Bewusstsein gegenüber der Natur.

  2. Hallo Frau Seyrkammer, Sie haben Recht „PAN“ ist ein wunderbaren Buch. Ich habe mir Ihre Website angesehen und unter „Aktuelle Artikel“ fand ich auch „Die 4-Stunden Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben“. Sofort dachte ich; so sollte es bei mir sein, so souverän, dann könnte ich mehr in die Natur reisen.

Diesen Beitrag kommentieren ...

CAPTCHA *