Schutz – Erholung – Erziehung

Naturgarten – Buchpartnerschaft Gemeinde Velden am Wörther See

Naturgarten-Buchpartnerschaft-Gemeinde-Velden-am-Wörther-SeeBegleitwort zu „Eine kaleidoskopische Betrachtung natürlicher und naturnaher Biotope Veldens“

Die Idee des Naturgartens von Herrn Albert Spitzer wird mit Sicherheit auch in der Gemeinde Velden auf großes Interesse bei den Bürgern stoßen. Die Naturnähe in Velden kann an vielen Orten im Gemeindegebiet genutzt werden. Beispielsweise in den ausgedehnten Wäldern, die ebenso zu nennen sind wie der imposante Teufelsgraben, der Saissersee oder der Bäckerteich. Eine Durchwanderung dieser Standorte ist über das gut ausgebaute Wanderwegnetz möglich.

Eine wunderbare Vernetzung gibt es auch durch die Buchpartnerschaft mit weiteren Kärntner Gemeinden, die ebenso die Naturgartenidee unterstützen. Dies zeigt die Verbundenheit mit der Natur und bringt die Idee und deren Umsetzung weiter voran. Es ist dies ein positiver Schritt in die Zukunft, die Idee richtungsweisend um auch auf kleinem Raum Natur zu erhalten aber auch zu genießen. Gerade für Velden als Tourismusort ist dies wichtig.

Ich wünsche daher den Naturliebhabern nicht nur viel Kurzweil beim Lesen, sondern auch eine erholsame Zeit und schöne Erlebnisse in Veldens Natur.

Ihr Bürgermeister Ferdinand Vouk

Marktgemeinde Velden am Wörther See
Seecorso 2
9220 Velden am Wörther See
Tel.: +43 (0) 4274 2102
E-Mail: velden@ktn.gde.at
Homepage: www.velden.gv.at

Beitrag des Buchpartners: „Eine kaleidoskopische Betrachtung natürlicher und naturnaher Biotope Veldens, von Andreas Kleewein

Eine kaleidoskopische Betrachtung natürlicher und naturnaher Biotope Veldens, von Andreas Kleewein

In den Worten „natürlich“ und „naturnah“ steckt das Wort „Natur“, mit dem das Leben, aber auch Erleben in Verbindung gebracht wird. Letzteres steht wiederrum in Zusammenhang mit dem Menschen, der bewusst oder unbewusst die Natur erlebt, sofern er sie sieht. Sagte nicht schon einst der Dichter und Naturwissenschaftler Johann Wolfgang von Goethe:

Was ist das Schwerste von allem?
Was dir das Leichteste dünket,
Mit den Augen zu sehen,
Was vor den Augen dir liegt.

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, erkennt  wahrlich viel. Manchmal bedarf es aber auch einer fachkundigen Person, die einem die Natur und im Speziellen auch Orte, wie z.B. einen Naturgarten, näher bringt.   

Mag. Andreas Kleewein,
1981 geboren und in Velden am Wörther See aufgewachsen. Es folgte das Studium der Ökologie mit Schwerpunkt Natur- und Landschaftsschutz an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien. Den Abschluss bildete die Diplomarbeit an der 2. Zoologischen Abteilung des Naturhistorischen Museums Wien. Seit 2008 als freiberuflicher Biologe im Natur- und Artenschutz tätig.
Aus dem Interesse an der geschichtlichen Landeskunde Kärntens entwickelten sich ebenso Publikationen und Projektarbeiten und seit 2010 die Tätigkeit im Veldener Gemeindearchiv. weiterlesen »