Schutz – Erholung – Erziehung

Pferde-Naturgarten oder Natur & Pferd, der liebe Gott und ich…, von Karin Wernig

Liebe Leserin, lieber Leser – jetzt werden sie sich neugierig fragen, was haben das Pferd und die Natur mit dem lieben Gott zu tun oder gar mit mir?

Pferde-als-AntistressmittelIm Freiraum oder Garten der Natur mit dem Pferd wird Coaching zu einer Erfahrung, die sich auf alle Ebenen des Seins ausweitet. Eine geistige Begegnung, eine Bewusstwerdung, dass unser Leben, trotz Problemen in der ganzheitlichen Betrachtung immer Sinn macht.
Mag. Karin Wernig www.focus-mensch.at Coaching & Training, das wirkt!

Zuvor möchte ich mich bei Albert bedanken, den ich bei einem Xing-Treffen vor einem halben Jahr kennenlernte. Als bald hat sich ein gemeinsamer Interessenspunkt, nämlich Pferde und K.F. Hempfling, herausgestellt. Albert hat meine Begeisterung für dieses Thema erkannt und mir immer wieder Impulse für meine weitere Entwicklung gegeben. Er hat mir mein Pflegepferd (Brownie) vermittelt zu dem ich liebevolle Beziehung aufbauen konnte. Doch damit nicht genug – durch den Kontakt zum Pferdehof St. Gandolf mit Georg Innerwinkler, hat mir Albert auch in Kärnten einen Ort zur freien Arbeit, d.h. die natürliche Kommunikation mit den Pferden, gezeigt. weiterlesen »

Natursymphonie und Naturgarten, von Peter Graus und Michael Glass

„Je mehr wir uns von diesem Rhythmus der Natur entfremden und entfernen, desto mehr werden wir verlernen, die Natur und ihre Zeichen zu deuten und zu verstehen; daher ist die Idee eines Naturgarten, welcher diesen Rhythmus wieder erlaubt – wenn auch nur im Kleinen – ein Ort, wo diese symbiotische Grundhaltung wieder erlernt, erfahren und erfühlt werden kann“. Ausdruck einer NATURSYMPHONIE.

Peter-GrausPeter Graus, arbeitete jahrzehntelang mit Menschen jeden Alters in Krankenhäusern, in Psychiatrischen- und in Ganzheitsmedizinischen Zentren. In Zusammenarbeit mit Ärzten, Heilern und Therapeuten wurde ihm eines bewusst:
Heil sein, Heilung, Wohlbefinden und Energie kommt mit jedem Atemzug aus einem selbst. Wenn die eigene Schwingung, die vom Herzen ausgeht, in Harmonie mit der kosmischen Schwingung ist, gesundet der Mensch. Peter Graus ist einer der Begründer des Systems natursymphonie.

Michael-GlassMichael Glass, als Industriekaufmann erwarb er sich aufgrund seines Hobbys neue und erweiterte Kenntnisse im Bereich Gesundheit und Wellness. Als Fitness-, Ernährungs- und Rehatrainer sowie Massage-Therapeut führte er ein Vierteljahrhundert sein eigenes Fitness- und Gesundheitscenter. Als dieses „Kapitel“ in seinem Leben abgeschlossen war, führte in sein Weg – dem Herzen folgend – zur Herzmusiktherapie.
Im wurde aber auch schnell bewusst, ein reines, in Harmonie schwingendes Herz ist ohne die bewusste Verbindung zur Natur schlichtweg unmöglich; er ist der Mitbegründer der natursymphonie. weiterlesen »

Naturgarten und Tourismus AnzigOrtig, von Hiltrud Presch-Glawischnig

Naturgarten und Tourismus bedeutet Netzwerken – bedeutet Miteinander zu Werken.

Bedeutet: Über den Tellerrand hinausblicken…eine äußerst wichtige „Fähigkeit“, die – auch wenn sie manchmal unbequem und anstrengend ist – sehr bereichert. Herr Albert Spitzer hat mit seinem Netzwerk Naturgarten nicht nur einmal über den Tellerrand hinausgeblickt. Er hat vor allem auch ins Land hineingeschaut und lenkt so unseren Blick auf alltägliche Dinge und Begegnungen, die uns erfreuen und wichtig sind für unser Leben, auch wenn wir uns dessen oft nicht bewusst sind. Weiter so – und alles Gute für das Netzwerk Naturgarten!

Der-richtige-Weg

Tourismus:beratung: AnzigOrtig
Erfolgreiches Management ist im Tourismus weit mehr als das perfekte Angebot zum perfekten Zeitpunkt. Es ist in zunehmendem Maße auch eine Frage der Einzigartigkeit Ihres Angebots. Dazu gehört eine große Portion Entschlossenheit, aber auch ein ganzes Stück Kreativität – und Erfahrung. Als ausgebildete Tourismusexpertin begleite ich Ihre Projekte gerne auf den Weg noch zielgerichteter, inspirierter – eben AnzigOrtiger – zu sein:

VOGEL:PERSPEKTIVE – der wertvolle Blick von aussen
PUNKT:GENAU – das A&O für erfolgreiches Tourismusmarketing
ROTER:FADEN – die Begleitung für Ihre Projektidee
GRÜNE:IMPULSE – als Wasserbotschafterin, Waldpädagogin und Natur- und Landschaftsführerin

Hiltrud-Presch-GlawischnigAnzigOrtig Tourismus:beratung e.U.
Mag. (FH) Hiltrud Presch-Glawischnig
Pirkerweg 42 / 9201 Krumpendorf
office@anzigortig.at
www.anzigortig.at

Naturgarten – Buchpartnerschaft Gemeinde Krumpendorf am Wörthersee

Krumpendorf-am-Wörthersee-BuchpartnerschaftBegleitwort „Natur- und Kulturoasen in Krumpendorf

Krumpendorf ist Lebensraum

Krumpendorf bietet als tourismusorientierte Wohngemeinde hervorragende Voraussetzungen zum Leben zwischen See und Stadt, Natur und Kultur, Ruhe und Erlebnis.
Sowohl für uns Bürger, wie auch für unsere Gäste, hat sich Krumpendorf als die Bewegungsarena am Wörthersee etabliert. Eine dynamische Entwicklung, an der wir auch weiterhin unermündlich arbeiten.

Krumpendorf ist Naturraum

Vom Naturschutzgebiet Walterskirchen, über Naturdenkmale wie die „Egger-Eiche“ oder die Gletschertöpfe, bis hin zur malerischen Silhouette des Wörthersees – wer mit offenen Augen durch Krumpendorf wandert, wird immer wieder in Staunen versetzt – manchmal auch unerwartet. Dem, der genau hinsieht, bietet sich im Wandel der Jahreszeiten ein facettenreiches, vielfältiges Krumpendorf.

Krumpendorf ist Kulturraum

So wie wir Naturräume brauchen, bedürfen wir auch unserer Kulturräume. Ein aktives Verreinsleben, ein aufgeschlossenes Miteinander oder der gelungene Spagat zwischen Tradition und Moderne sind nur einige Aspekte, die Krumpendorf auch als Kulturraum auszeichnen.

BGM-Ing.-Peter-NemecSo danke ich als Bürgermeister der Gemeinde Krumpendorf am Wörthersee Frau Irmgard Neuner, Frau Anna Neuner und Herrn Albert Spitzer für die Brücke, die sie mit ihrem Werk „Natur- und Kulturoasen in Krumpendorf“ über alle Bereiche unseres Ortes schlagen. Sie schaffen damit einen wertvollen Beitrag, der uns einmal mehr aufzeigt, wie vielseitig und kraftvoll unsere Gemeinde ist.

Ihr Bürgermeiser Ing. Peter Nemec

Tourismusbüro Krumpendorf
Hauptstraße 145
9201 Krumpendorf am Wörthersee
Telefon: +43 4229 2343 31

www.krumpendorf.gv.at
www.bewegungsarena.info
www.woerthersee.com

Beitrag des Buchpartners: „Natur- und Kulturoasen in Krupendorf am Wörtersee, von Anna und Irmgard Neuner

Natur- und Kulturoasen in Krumpendorf, von Anna und Irmgard Neuner

Von Mag. Anna Neuner, ich wurde am 5.11.1980 in Klagenfurt geboren und wuchs in Krumpendorf auf. Ich lernte die Wälder und die Hügel Krumpendorfs kennen und lieben die stille Tiefe des Sees wurde ein Teil meines Wesens. Nach der Matura ging ich nach Wien…
…und Irmgard Neuer – Forelli, ich wurde in Bleiberg/Kreuth am 4.9.1958 geboren. Mein Vater Michael Forelli arbeitete in der Geologischen Abteilung der Bleiberger Bergwerks Union. Wir sind mit dem heute sehr seltenen Gruß: „Glück auf“ aufgewachsen. Seit meiner Kindheit habe ich einen starken Bezug zum Wörthersee…

EIN GENERATIONENÜBERGREIFENDER BEITRAG

Zum Geleit:  Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe

„Wenn ihr arbeitet, erfüllt ihr einen Teil des umfassendsten Traumes der Erde, der euch bei der Geburt dieses Traumes zugeteilt worden ist“. Khalil Gibran

Im Kreisverkehr bei der Autobahnauffahrt im Westen Krumpendorfs von traumhaft duftenden Lavendelbeeten umrahmt befindet sich das Metallkunstwerk des Atelier Gahr, das sehr naturalistisch die herausragendsten Merkmale der Gemeinde Krumpendorf künstlerisch darstellt.

Im Mittelpunkt des Kunstwerkes steht der Wörthersee, dieser sanfte Zeuge der Eiszeit, der wesentlich zur hohen Lebensqualität unserer Kurgemeinde beiträgt und der Landschaft spezifische Gefühlsqualität verleiht:

Jene smaragdgrüne, türkisblaue, seidige WASSERSCHLANGE, die sich vor einer markanten Gebirgskulisse in eine sanfte Hügellandschaft schmiegt, wird in der Sprache der Mythologie als Drache bezeichnet. weiterlesen »

Naturgarten und die Welt der Insekten – Buchtipp, Monika Germ

Wenn ich über mein Anliegen zu Naturgarten spreche, wird mir oft entgegnet – brauchen wir ein Zertifikat überhaupt! Wenn ich dann über Nationalparks rede – wird mir gesagt, ja die, die gibt es auf der ganzen Erde und das sind große Naturschutzgebiete.

Insektenwelt-Monika-GermDann freue ich mich immer, wenn Menschen auch die kleine Wunder in der Natur wertschätzen, so wie Monika Germ , die ihre Liebe zu den Insekten in Form einer zauberhaften Geschichte weitergibt. 
Dieses Buch ist etwas besonders:
es erzählt von einem kleinen Jungen „Jeromi“, welcher mit „Felicitas“ einer Gottesanbeterin, mit Hilfe eines Zauberspiegels wunderbare Orte auf der ganzen Welt besucht.

Insektenwelt-Die-AutorinAn diesen Orten treffen sie einzigartige Insektenfreunde von Felicitas. Man hat das Gefühl eine Tür geht zu und eine noch schönere  Tür öffnet sich und von jedem Zimmer „Orte der Welt“, darf man sich etwas mitnehmen, wie zum Beispiel…

„Versuche so oft wie möglich fröhlich zu sein, singe ein Lied und lache dabei. Lass dich von der Melodie verzaubern! Dies war der Rat des Nashornkäfers Hiroshi aus Japan für Jeromi

Monika Germ Felicitas und Jeromi. Einblicke in die Insektenwelt ein Buch von einer außergewöhnlichen Freundschaft  ist erhältlich u.a. bei Weltbild.

NaturWaldgarten stellt sich vor…

Vor ein paar Monaten bekam ich einen Anruf, eine sehr nette Stimme meldete sich: „Hallo Herr Spitzer, mein Name ist Maria Mierl aus Salzburg. Ich habe im Internet ihre Webseite Netzwerk Naturgarten entdeckt und möchte einen NaturWaldgarten gestalten. Können sie mir dabei helfen?

Naturwaldgarten-stellt-sich-vorZuerst einmal schnappte ich nach Luft. Wau, da ruft jemand an, der wirklich etwas auf die Beine stellen will. Und ich begann zu erzählen wie es bei mir mit dem Steinbruch und der Waldforstbehörde Klagenfurt am Wörthersee lief. Mein Rat, reden…reden…und nochmals reden. Wir alle sind Menschen und wollen eine gute ehrliche Information.

Waldlicht-Elisabeth-EbenbergerEine Zeit lang hörte ich nichts von Frau Mierl. Doch dann kam ein Anruf: „Hallo Herr Spitzer, ich habe geredet und geredet. Zuerst mit unserem Bürgermeister, mit unseren WaldpädagogInnen, mit… und mit… und ja, wir machen, wir gestalten einen NaturWaldgarten“.
(Foto Waldlicht © Elisabeth Ebenberger)

Vor ein paar Tagen erhielt ich von Herr Gerhard Schneider (Lebenspartner von Frau Mierl) die Nachricht. Es gibt bereits eine Startseite.

So ist es mir eine große Freude diesen Start  http://naturwaldgarten.wordpress.com/ vorzustellen.