Schutz – Erholung – Erziehung

Pyramidenkogel, Steinwelten und Naturgarten Teil 13: Dachstein – Ramsau

1991 kam ich das Erstemal in die Ramau zum Reiterhof Brandtstätter und fühlte mich sofort wohl. Immer wieder zieht es mich zu diesem wunderbaren Ort am Dachstein.

Diesmal begleitete ich meinen Sohn Felix, der im Team Kärnten bei der Bundesmeisterschaft für Haflinger und Noriker am Zechmannhof starten durfte.

Ich nutze die Zeit  für Spaziergänge, das Wetter an diesem Wochenende  7-9. September war herrlich. Besuchte meine Freunde und fuhr mit dem Auto die Gegend anschaun. Man kann in drei Tagen diese herrliche Gegend nicht erwandern.

Wie sehr hat sich diese Ramsau in den letzten zwanzig Jahren verändert und ist doch „urschön“ geblieben. Ich denke dieser Region ist eine Jahrhunderterfolgsreihenfolge gelungen.

Steinkreis-in-der-RamsauIch sah auch einen Steinkreis und musste sofort an „Berg und See“, an unseren Pyramidenkogel und an meine Gedanken „Steinwelten“ denken.

Naturgarten – Messe und Nachhaltigkeit

Diese Messe www.kaerntennachhaltig.at kommt für Kärnten gerade zur rechten Zeit (darf sagen ist überfällig) und findet in Klagenfurt am Wörthersee statt.

Wie wichtig „eine“ Messe ist, durfte ich Selbst (Naturgartenvorstellung 2011- Erste BIO Messe) erfahren.

Somit wünsche ich den Veranstalter-n, den vielen Teilnehmern, jenen vortragenen Politikern (Kleine Zeitung 6.Sep.2012 „Auch Politiker wollen nachhaltig sein – und matschen sich auf der Herbstmesse) …

…vor allem allen Besuchern ein herzliches

„Glück auf“.

Naturgarten – Interview mit Altbürgermeister Ing. Helmut Lassernig Eberstein

Sehr geehrter Herr Altbürgermeister (von Eberstein) Ing. Helmut Lassernig,

Spitzer: Ich meldete mich bei Ihnen nach dem Lesen Ihres Leserbriefes „Den ländlichen Raum stärken“ Kleine Zeitung 6.Jan.2012. Sie schreiben von Grundstrukturen wie Wirtschaft, Gewerbe, Verwaltung, Schulen und von der Landwirtschaft. Sie schreiben von der größten Gefahr unserer ZEIT – der Gewissenlosigkeit und appellieren an unsere Einstellung zum „gesamten“ Land ein Gefühl zu bekommen.

Welche Reaktionen erwarten Sie sich?

Ing.-Helmut-Lassernig-Hof-EbersteinLassernig: Ich bemühe mich um diesen Themenkomplex inzwischen seit 50 Jahren. Die Abwanderung wurde uns schon in den 1960 – 70er Jahren bewusst, in Folge als Abhilfe wurde der erste regionale Zusammenschluss (Norische Region) 1990 gegründet. Leider hat sich trotz dieser Maßnahme die Abwanderung verdoppelt. Mit meinen Leserbriefen versuche ich diese Situation sowohl der Bevölkerung, wie auch der verantwortlichen Politik bewusst zu machen.

weiterlesen »